Finnland-Fotos – Lappland 2013 – ein Wintermärchen

Finnland-Fotos – Lappland – immer eine Reise wert:

Hier stelle ich euch meine schönsten Fotos unserer Lapplandreise im Winter 2013 vor.

Wenn ich heute von Lappland rede, dann meine ich den finnischen Teil des nordischen Landstriches. Finnland ist meine große Liebe, v. a. im Winter. Wenn ihr die Fotos seht, dann habt ihr eine Ahnung davon, warum das so ist. Das erste mal finnischen Winter erlebte ich im Februar 2013. Zuvor habe ich Skandinavien schon bereist und lieben gelernt, aber da war skandinavischer Sommer und ich hatte nicht die blasseste Ahnung, was wirklicher Winter bedeutet. Unser Reiseveranstalter, fintouring GmbH, ein absoluter Finnlandspezialist, hat uns dieses tolle Wintererlebnis ermöglicht.

Wer kennt Lappland?

Geographisch gesehen ist Lappland ein Gebiet Skandinaviens, nördlich vom Polarkreis gelegen. Lappländisches Territorium gehört sowohl zu den Staaten Norwegen, Schweden, Finnland und Russland und ist ein Teil des Siedlungsgebietes der Samen, einem Volk, das sich vor ca. 2100 Jahren in dieser Region angesiedelt hat. Lappland besticht mit seinen atemberaubenden Landschaften. Vor allem die Spuren aus der Jungsteinzeit zeugen von einer langen und interessanten Geschichte Lapplands. Der größte Teil Lapplands besteht aus einem Nationalpark-Komplex, der als größter in ganz Europa gehandelt wird und den Spitznamen „Europas letzte Wildnis“ trägt. Natürlich waren wir nicht in der „Wildnis“ untergebracht, sondern im liebevollen geführten Hotel „Tunturi“ im „Ylläs-Nationalpark“ und haben von dort aus die Gegend rund um den „Ylläsjärvi“ – dem Ylläs-See – erkundet.

Hyvää päivää suomessa – Guten Tag Finnland!

Ja, die Sprache der Finnen klingt schon etwas ungewöhnlich und es scheint so, als könne man sie nie lernen. Es käme auf einen Versuch an, aber schwer wird es schon. Nichtsdestotrotz spricht jeder Finne von Kindesbeinen an Englisch und so klappt die Verständigung schon.

Februar 2013

Ich träumte von einem Urlaub mit lieben Menschen an meiner Seite, die wie ich eine Woche dem Alltag und dem Stress auf Deutschlands Straßen und in der Wirtschaft in die absolute Stille entkommen wollten und wurde belohnt mit

  • einem Urlaub im Traumland der tausend Seen bei eisigen Temperaturen, doch Bewohnern die unser Herz wärmten
  • mit Spaß an Sportarten, die ich bisher nicht kannte
  • mit einem Gefühl der Zusammengehörigkeit, das zu Hause selten geworden ist
  • einem „Rentierführerschein“, den ich in Sachsen leider nicht nutzen kann
  • mit dem Wissen, dass Huskys nur so laut bellen, weil sie sich auf eine Schlittentour mit uns freuen

 

LERNE …

  • dass alles Unendliche endlich sein kann
  • dass du selbst bestimmst, wo dein Horizont endet
  • der Letzte nicht der letzte sein wird
  • jeder Weg – auch im Schnee – mit dem ersten Schritt beginnt
  • die Sonne scheinen wird, wenn du es am wenigsten erwartest

… und auch der schönste Urlaub enden wird, doch es wird nicht der letzte schöne Urlaub sein.

Hier konnte ihr meine schönsten Fotos unserer Lapplandreise im Winter 2013 sehen.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.